Bewegung

Bewegung, Sport & Co

Bewegung und Sport ist ein wichtiger Baustein zur erfolgreichen Behandlung des Übergewichtes und ein wesentlicher Bestandteil des Multimodales Konzept. Hier wollen wie ein paar Empfehlungen geben, wie man preiswert sein sportliches und bewegungstechnisches Verhalten steigern kann.

Der Klassiker – Fitness-Center/Studio

© Rainer Sturm/PIXELIO

 

Wer es sich finanziell leisten kann, dem sei der Gang in ein Fitness-Studio empfohlen. In einem guten Fitness-Studio erhält man ein individuell auf sich abgestimmten Trainingsplan und trainiert unter fachmännischer Aufsicht. Viele Fitness-Studios bieten Schnupperstunden bzw. Probetraining an, dadurch hat man die Möglichkeit sich einen persönlichen Eindruck zu ver- schaffen, denn man sollte sich auch beim Sport wohlfühlen. Es gibt inzwischen auch Fitness-Studios nur für Frauen.

Ein weiterer Vorteil, der für ein Fitness-Studio sprechen kann, ist sein breites Angebot an Kursen (Aerobic, Zumba etc) bis hin zu Präventionsprogrammen in Zusammenarbeit mit den Krankenkassen.


Alternativen

© cheelz / PIXELIO

Eine sehr preiswerte Alternative ist die Steigerung des täglichen Bewegungsprogramms, wie ein abendlicher Spaziergang mit einem guten Freund/in, die Treppe statt des Fahrstuhles auf dem Weg ins Büro oder mit Fahrrad statt mit dem Auto zum morgendlichen Brötchen holen. Ansonsten bieten viele Schwimmbäder neben Wassergymnasikkurse (teilweise gefördert über die Krankenkasse) auch Stundenkarten bzw. preiswerte Schwimmzeiten an. In vielen Sportvereinen haben sich inzwischen Freizeitsportgruppen gebildet, in denen man z.B. gemeinsam Joggen oder Fahrrad fahren kann. Der Mitgliedsbeitrag im Sportverein ist oft eine preiswerte Alternative zu den Kosten für das Traning im Fitness-Studio.

Eine weitere Alternative stellen ärztliche Verordnungen (Reha-Sport, Funktionstraining, Physiotherapie) da – besprechen Sie die Thematik mal mit Ihrem Haus- bzw. Facharzt, aber auch viele Krankenkassen haben ein breites Angebot und Fragen kostet bekanntlicher- weise nichts – also nur zu.


Erweiterung des Angebotes für unsere Mitglieder

Wir wollen das Angebot der Selbsthilfegruppe für seine Mit- glieder erweitern und eine Nordic Walking-Gruppe gründen. Vorgespräche wurden geführt und Interesse wurde bekundet. Nun mehr heißt es, einen passenden Termin zu finden. Jedem Wunsch werden auch wir sicherlich nicht terminlich gerecht werden können.
Wir bitten jedoch jetzt um Eure genauen Vorstellungen und terminlichen Wünsche und um eine verbindliche Interessens- bekundung per eMail [sghnauen(at)aol.com], damit wir einen terminlichen Kompromiss finden können und genaue Vorgaben machen können.
In diesem Zusammenhang bitten wir jedoch folgenden Hinweis zu beachten: Eine etwaige Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung. Es besteht durch aus die Möglichkeit, dass man sich bei der Ausübung von Nordic Walking verletzt kann. Da wir kein Sportverein sind und eine Teilnahme reines Privatvergnügen ist, weisen wir ausdrücklich daraufhin, das seitens der SHG kein Versicherungsschutz besteht.
Danke für Eure Mitwirkung und Euer Interesse!


Sport- und Bewegungsmöglichkeiten in der Umgebung

  • Stadtbad Nauen, Strandbad Ketzin/Havel, Nymphensee Brieselang, Falkenseer Waldbad – Schwimmen, Wassergymnastik – etwaige Kurse bitte beim jeweiligen Schwimmbad erfragen
  • die örtlichen Sportvereine z.B. VfL Nauen, TSV Falkensee und viele mehr
  • Übergewichtig und schwerbeschädigt – dann können Sie auch die Angebotes des Behindertensports nutzen oder
  • die Interessenvetretungen anderer Erkrankter wie z.B. der Deutsche Rheuma-Liga LV Brandenburg e.V. – AG Nauen ihre Angebot beinhaltet z.B. Funktionstraining (Warmwassergymnastik oder Trockengymnastik), Chigong (Qigong) und viel mehr bis hin zu Ernährungsberatungen – weitere Infos unter (03321) 8285722 (AB) – Flyer der Rheuma-Liga AG Nauen